Himbeer-Stachelbeer-Konfitüre

mit Gelier Zucker 1plus1

Himbeer-Stachelbeer-Konfitüre

Zutaten

Ergibt ca. 1300 ml

  • 300 g Stachelbeeren (unvorbereitet gewogen)
  • 700 g Himbeeren
  • Saft von 2 Zitronen (= 80 ml = 4 EL)
  • 1000 g Südzucker Gelier Zucker 1plus1 (= 1 Päckchen)

Zubereitung

  1. Die Stachelbeeren waschen, gut abtropfen lassen und Stiel und Blütenansatz entfernen. Die Himbeeren verlesen und nur wenn unbedingt nötig waschen, da sie dabei Saft verlieren und Wasser aufnehmen. Die Beeren pürieren und das Fruchtpüree (um die Kerne zu entfernen) durch ein Haarsieb streichen oder mit einem Küchengerät zum Passieren von Obst und Gemüse, der "Flotten Lotte", passieren. Das Fruchtpüree mit dem Zitronensaft und dem Gelier Zucker 1plus1 in einem großen Kochtopf mischen.
  2. Bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, bis das gesamte Kochgut kräftig sprudelt. Jetzt beginnt die Kochzeit! 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei ständig weiterrühren.
  3. Den Topf vom Herd nehmen. Heiß ausgespülte Gläser zügig mit der heißen Masse randvoll füllen und sofort mit Schraubdeckel verschließen.

Kleine Fruchtkunde:

Während Himbeeren eher wenig fruchteigenes Pektin enthalten, sind Stachelbeeren besonders pektinreich, daher ergänzen sie sich in dieser Hinsicht optimal. Darüber hinaus verleiht die Säure der Stachelbeeren dieser Konfitüre einen besonders frischen, sommerlichen Geschmack.

Zur Übersicht PDF ansehen Druckansicht
Bringen Sie Abwechlsung an den Frühstückstisch! Fruchtig-süße Himbeeren mit säuerlichen Stachelbeeren kombiniert in einer Konfitüre. 
Himbeer-Stachelbeer-Konfitüre mit Gelier Zucker 1plus1 5 5 1

Susi Südzucker

Leider sind Sie derzeit nicht angemeldet und können somit keine Kommentare verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren